26

Feb 1974
Die AH Story – 1974 die Wiederbelebung des Marktbreiter Faschings

Bei den in der Zwischenzeit sehr vielen außergewöhnlichen Aktivitäten darf natürlich die Wiederbelebung des
Marktbreiter Faschings durch die AH-Abteilung nicht unerwähnt bleiben.
Am Faschingsdienstag, den 26.02.1974, trafen sich ein paar „närrische“ AH-Mitglieder vor der Vereinsgaststätte Babel und zogen mit einem Handwagen,der mit einem Fass Bier beladen war, durch das Maintor, die Schustergasse, durch die Bachgasse zurück zum Clublokal, wo der Gerstensaft genüsslich vertilgt wurde.

Aus diesem „Rundgang“ entwickelte sich Jahr für Jahr ein immer stattlicher werdender Gaudiwurm, der
aberhunderte von Zuschauern und zwischenzeitlich tausende nach Marktbreit lockt und der heimischen
Gastronomie eine zusätzliche Einnahmequelle erschließt.
Seit diesen ersten närrischen Gehversuchen stellt die AH-Abteilung alljährlich einen der schönsten Wagen. Namen
wie Heiner Schilling, Kurt Hofmann, Josef Werner, Erhard Dahlfeld, Johann Knaus, Günther Knöchel, Anneli
Kobold, Markus Thielsch, Dieter Engel, Hugo Friedrich, Hans Kobold und weitere Mithelfer müssen dabei genannt
werden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Share This