23

Aug 2021
5.Spieltag . FGM H2 punktet auch in Gaubüttelbrunn

Mit Geduld zum verdienten Auswärtssieg Aufgrund der Pokalniederlage unserer Ersten in
der vergangenen Spielrunde war allen Beteiligten schon vor der Anreise nach Gaubüttelbrunn klar,
welche Aufgabe uns vor Ort erwarten würde. So mussten sich unsere Zweite neben der
körperbetonten Spielweise des DJK-SV auch auf die engen und vorsichtig formuliert „nicht idealen“
Platzverhältnisse einstellen. Deshalb war es auch nicht verwunderlich, dass wir einige Zeit
brauchten, um uns an die Bedingungen zu gewöhnen. Dennoch hatten wir von Beginn an das
Heft des Handelns in der Hand, auch wenn die ersten Torannährungen mehr aus Zufall als aus
gezielten Ballstafetten resultierten. Vielen Versuchen unseres offensiven Quartetts –
bestehend aus den zwei Youngstern Rico Georgi und Luca Dimter sowie den beiden Allstars
Joachim Hupp und Simon Sußner – wurden mit gewagten Flugeinlagen rustikal beendet.
Jedoch blieben wir als Team ruhig und ließen uns von der an den Tag gelegten Härte nicht einschüchtern.
Die vereinzelten Konter des DJK-SV verteidigten wir souverän weg bzw. hatten mit Christian
Meyer, den wohl mit Abstand besten Backup- Keeper des gesamten Bezirks, einen sicheren
Rückhalt.

Im Verlauf der zweiten Hälfte schwanden beim Gegner immer mehr die Kräfte, sodass unsere
Überlegenheit immer deutlicher wurde. Jedoch dauerte es bis zur 69. Minute, bis wir einen Fehler
im sonst nicht vorhandenen Aufbauspiel der Gaubüttelbrunner zur Führung nutzen konnten. So
fing Simon Nagler einen Pass ab und steckte mustergültig auf unseren Spielertrainer JH5 ab,
der abgezockt den Torwart umkurvte und zum verdienten 0:1 einschob. Im Anschluss erspielten
wir uns immer wieder gute Möglichkeiten, die jedoch vom guten Schlussmann der Hausherren
entschärft werden konnten. Erst im Anschluss an eine Ecke, die ausnahmsweise der Starstürmer
Susi Sußner persönlich trat, war es unser Comebacker Christian Moser, der trocken zum 0:2
abstaubte. Für den Schlusspunkt sorgte unser Susi dann noch persönlich, indem er schön freigespielt
per Tunnel zum Endstand einschob.Insgesamt war zeigten wir im Gau eine sehr reife Leistung und
konnten hochverdient die nächsten drei Punkte einfahren. Dort müssen unsere Konkurrenten erstmal
spielen und genauso vielZählbares mitnehmen.
Herzlichen Dank auch an die mitgereisten Fans, mit euch macht das
Gewinnen gleich doppelt so viel Spaß.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Share This